Aktualisierung der DIN EN ISO 9001

Die aktuelle DIN EN ISO 9001 wurde im Jahr 2015 überarbeitet und am 22.09.2015 veröffentlicht. Die neue Norm DIN EN ISO 9001:2015 ist nun stärker als bisher auf die Eigenheiten und Bedürfnisse von Dienstleistungsunternehmen ausgerichtet. Die Zertifizierungsstellen gewähren allen Unternehmen eine dreijährige Übergangsfrist, innerhalb der die vorhandene QM-Systeme auf die neue Norm umgestellt sein müssen.

Die Eigenverantwortung von Unternehmen wird in der neuen Norm jetzt deutlich stärker betont. Das Gleiche gilt für die Prozessorientierung und den Umgang mit betrieblichen Risiken, über deren Benennung sich viele Unternehmen wohl erst noch klar werden müssen.

Die neue Norm beinhaltet einige Erweiterungen (sie hat jetzt 10 statt 8 Kapitel) sowie zahlreiche Klarstellungen (z.B. „gesetzliche und behördliche Anforderungen“, Definition „ausgegliederter Prozess“, „Kompetenz“ statt „Schulung“, Einführung des Begriffs „Risiko“).

Die Struktur der DIN EN ISO 9001:2015 orientiert sich an der vorgegebenen Grundstruktur für Managementsystemnormen (High Level Structure) sowie am PDCA-Zyklus:

Plan: Kapitel 4: Das Umfeld der Organisation, Kapitel 5: Führungsverhalten; Kapitel 6: Planung; Kapitel 7: Unterstützung

Do: Kapitel 8: Durchführung

Check: Kapitel 9: Bewertung der Leistung

Act: Kapitel 10: Verbesserung

Das übliche QM-Handbuch wird jetzt nicht mehr notwendig sein, wenn die Organisation in anderer Form eine angemessene Dokumentation bereithält. Auch den „Beauftragten der obersten Leitung“ wird es im formalen Sinne nicht mehr geben müssen.

Ein wesentliches Element ist aber, wie bereits oben erwähnt, der verstärkt risikobasierte Ansatz. Zur Erfüllung dieser Normforderung kann Ihnen unser bewährtes IT-Tool „CO-RISK“ wertvolle Dienste leisten.

Sprechen Sie uns gerne an!