Chemikalienmanagement

Die EU-Chemikalienpolitik ist in den letzten 2 Jahren grundlegend überarbeitet worden. Mit der Neu-ordnung des Chemikalienrechts (REACh- und CLP-Verordnung) wird den Unternehmen, die Chemikalien herstellen, vermarkten oder verwenden, mehr Verantwortung bzgl. Arbeits-, Umwelt und Verbraucher-schutz übertragen.  Täglich sehen sich diese Unternehmen mit der komplexen Aufgabenstellung konfrontiert, den Überblick über die neuen gesetzlichen Anforderungen zu behalten und die Einhaltung dieser und der bereits bestehenden Vorschriften (RoHS-, WEEE-, ELV-Richtlinie, etc.) sicherzustellen.

Mit einem effizienten Chemikalienmanagement kann sichergestellt werden, dass die für das Unter­nehmen zutreffenden Gesetze und Vorschriften identifiziert und die damit verbundenen Pflichten in die Unter-nehmensprozesse integriert werden. Damit lässt sich der  Dokumentations- und Verwaltungsaufwand reduzieren und es können Kosteneinsparungen realisiert werden. Gründe hierfür sind u.a.:

  • Geringere Beschaffungs- und Entsorgungskosten durch effizientere Stoffflüsse
  • Weniger Risikomanagementmaßnahmen durch Reduzierung der eingesetzten Chemikalien
  • Geringere Versicherungsbeiträge
  • Weniger unfall- und krankheitsbedingte Ausfallzeiten der Mitarbeiter

Die Conceptec GmbH bietet insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen Hilfe bei der Einführung eines Chemikalienmanagements an. Aufgrund der vielen Schnittstellen zu anderen Rechtsbereichen ist ein ganzheitlicher Ansatz bei der Etablierung eines Chemikalienmanagements zu empfehlen.

Weitere Einzelheiten zu den Themen „REACH", „Gefahrstoffmanagement" und „Gefahrgutmanagement" und den entsprechenden Dienstleistungen der Conceptec GmbH finden Sie hier:

Ihr Ansprechpartner: Dr. Andreas Kleineweischede