HACCP

Was ist HACCP?

HACCP steht für Hazard Analysis and Criticial Control Points („Hazard“ = Gefährdung / Risiko, „Control“ = stichprobenartige Kontrolle und „CCP“ = Punkt auf einer Hygienecheckliste). Ein HACCP-Konzept ist ein Integriertes Hygienemanagementsystem bei der Behandlung von Lebensmitteln.

Die Gesetzeslage

Die neue Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) ist am 8. Februar 1998 in Kraft getreten. Sie regelt die hygienischen Anforderungen an das gewerbsmäßige Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln sowie die Durchführung betriebseigener Maßnahmen und Kontrollen.
Ab dem 8. August 1998 sind alle Bereiche, die Lebensmittel herstellen, behandeln oder in den Verkehr bringen, verpflichtet, ein Eigenkontrollkonzept nach HACCP-Grundsätzen in ihrem Betrieb zu verwirklichen. Wer nach dem 8. August 1998 die Verordnung noch nicht umgesetzt hat, muss mit einer Geldbuße rechnen.

Unser Lösungsansatz

Wir erstellen für Ihre Einrichtungen ein "Betriebliches Eigenkontrollsystem" gemäß den Anforderungen des § 4 der Lebensmittelhygiene-Verordnung.

Die Umsetzung beinhaltet:

  • Prozessanalyse und Darstellung der Prozesse in Fließdiagrammen
  • Gefahrenanalyse
  • Maßnahmenerarbeitung
  • Erstellung der HACCP-Dokumentation gemäß DIN EN ISO 9001
  • Personalschulungen gemäß DIN 10514 "Hygieneschulung"
  • Erstellung eines HACCP-Handbuches zur Darlegung des Systems vor den Aufsichtsbehörden
  • Durchführung regelmäßiger Audits

Je nach Ihren Wünschen und bisherigen Aktivitäten bieten wir Unterstützung bei der praktischen Umsetzung an. Wir helfen Ihnen gerne bei der Integration dieses Systems in schon eventuell vorhandene Managementsysteme.